Eyeliner ist nicht gleich Eyeliner

Eyeliner ist nicht gleich Eyeliner

Hallo Mädels,

Heute melde ich mich mal wieder für euch, um etwas über den Eyeliner zu erzählen. Dabei ist es wichtig, dass es für jedes Auge eine bestimmte Eyelinerform gibt, die man selber einfach rausfinden muss, indem man es einfach ausprobiert.

Außerdem verzweifeln sehr viele am Eyeliner, deswegen sollte man einfach immer weiter üben und irgendwann macht man ihn ganz flüssig. So war das bei mir damals auch.

Ich erkläre euch hier ganz kurz die verschiedenen Eyelinerformen und worauf man achten sollte. Dazu schlage ich euch ein paar Produkte vor, mit denen ihr am besten eure Wunschvorstellungen durchführen könnt.

Ich hoffe mit diesem Video konnte ich euch ein paar hilfreiche Tipps geben und wünsche euch viel Spaß beim Schauen!

Bis dann, eure Jasmin!

Hallo, ich bin es wieder die Jasmin!

Und heute wollte ich etwas über Eyeliner erzählen.

Es gibt ja unterschiedliche Eyeliner.

Einmal gibt es den flüssigen Eyeliner, der schon komplett fertig ist im Stift, den man sich kaufen kann, mit Deckel drauf, keinen Kajal. Ich glaube ihr wisst was ich meine, diesen ganz normalen Eyeliner. Dann gibt es auch noch, wie wir ihn nennen, den Cake-Eyeliner. Wenn man ihn mit Wasser anmischt, dann wird der flüssig und dann kann man ihn auftragen. Den gibt’s immer in so kleinen Döschen. Und dann gibt es auch noch den Kajalstift, womit man das auch noch machen kann.

Ich bevorzuge den Cake-Eyeliner, den ich mir mit Wasser selber anrühre und dazu bevorzuge ich einen sehr dünnen, langen, spitzen Pinsel. Manche nehmen auch einen abgeschrägten Pinsel, den wir in der DVD auch gezeigt haben, aber ich bevorzuge den. Man muss das selber für sich auch ausprobieren, mit welchem Pinsel man für sich am besten arbeiten kann.

Was beim Eyeliner wichtig ist, worauf man achten sollte, ist, dass man am Ende des Eyeliners nicht so weit runter geht, weil das das Auge nach unten zieht und das sieht nicht gut aus. Außerdem sollte man nahe genug am Wimpernkranz den Eyeliner ziehen. Man kann auch den Eyeliner ziehen und dann sieht man oft, dass man zwischen dem Eyeliner und dem Wimpernkranz ein bisschen Hautfarbe sieht. Wenn man da noch mit einem Kajalstift ein bisschen die Lücken auffüllt, dann sieht das besser aus, als wenn man da so einen kleinen Hauttonstrich noch unter dem Eyeliner hat.

Es gibt natürlich verschiedene Formen beim Eyeliner. Einen normalen macht man einfach nur, um den Wimpernkranz zu verdichten, der nicht dicker oder nicht dünner wird, sondern einfach ganz normal verläuft. Oder man macht einen Eyeliner, der weiter rausgeht mit Schwung, man macht einen Eyeliner, der am Ende ganz dick wird, wie bei Amy Winehouse. Es gibt unterschiedliche Eyelinerformen und zu jedem Auge passt natürlich eine andere Eyelinerform. Das muss man einfach rausfinden und nicht verzweifeln, weil ein Eyeliner wirklich schwer ist. Ich habe das auch lange nicht hinbekommen, das ist wirklich Übung und man sollte nicht verzweifeln, sondern immer wieder ausprobieren, ausprobieren, ausprobieren und irgendwann geht der Eyeliner ganz flüssig und selbst von der Hand.

Viel Spaß dabei und bis zum nächsten Mal.


schließen